Nebel
Astronomischer Arbeitskreis
Fürstentum Liechtenstein
Planetarium Polaris
Diese Seite ausdrucken Drucken
Für die astronomische Schulung besitzt der Astronomische Arbeitkreis Fürstentum Liechtenstein das Kleinplanetarium Polares (Abb. 1). Es ist ein japanisches Schulplanetarium. Traditionsgemäss weist das Wort "Planetarium" spezifisch auf eine Vorrichtung hin, die benutzt wird, um die scheinbaren Himmelsbewegungen der Sterne, Sonne, Mond, und der Planeten zu zeigen. Durch eine Kugel (Abb. 2, 3 und 4) werden die Sterne mittels einer Lichtquelle in die Kuppel projiziert. Weiter können die Meridian-, Ekliptik- und die Himmelsäquatorlinie eingeblendet werden. Sonne, Mond und die Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn werden über von Hand einstellbare Spiegel an die Kuppel projiziert.
 
Planetarium Projekteinheit Projekteinheit Projekteinheit
Planetarium Projekteinheit 3 Projekteinheit 5 Projekteinheit 10